Isabells Atelier -

Ich habe den Ton im Griff

0F8385D6-784A-4D72-BC30-61C24F99C05A.jpe

Foto: © Fotografie Michaela Curtis

Isabell Wolter

Keramikmeisterin und staatlich geprüfte Keramik Designerin

Meine kreative Ader hat mich schon in den jungen Jahren immer begleitet, so dass ich von 2012 bis 2017 die Keramikschule in Landshut besuchte. Durch meine Berufsausbildung wurde die Leidenschaft zum Töpfern entfacht, welche ich anschließend mit meinem Meister in Keramik erweitert habe.

 

Kreative Grüße

 

Isabell

A9FEAAA6-1268-456C-9E80-E25C2B048011.hei

Isabells Atelier - Die KerAMIKHerstellung

In Isabells Atelier wird getöpfert und gemalt und der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

"Der Beruf Keramiker ist viel mehr als nur ein Job, es ist eine Herausforderung - ein Projekt. Vom Anfang bis zum Ende ist das keramische Material in meinen Händen, bis ich es in Ihre Hände abgebe. Da der Ton seine eigene Persönlichkeit besitzt, so ist auch jedes gebrannte Stück ein Unikat."

Die Herstellung der Gebrauchskeramik basiert auf ein traditionelles Handwerk, die hauptsächlich auf der elektrischen Töpferscheibe entsteht. Für eckige Formen werden auch selbst hergestellte Gipsmodelle zum überformen verwendet.

Für den Ausdruck des Designs wird eine sehr plastische und eisenhaltige Keramikmasse verwendet, da diese Keramikmasse einen sehr ursprünglichen Charakter verleiht. Der Ton wird zuerst geschrüht bei 920 Grad Celsius und anschließend werden die Rohlinge glasiert und bemalt. Danach wird es in einem Glattbrannt bei 1240 Grad Celsius gebrannt. 

Das Sortiment besteht aus Gebrauchskeramik und Schmuck.

"Für mich spielt die Umwelt eine große Rolle, deshalb möchte ich meiner Gesellschaft einen Input mitgeben, welches für Nachhaltigkeit und Regionalität anregt. Durch die Anschaffung einer Photofotaikanlage kann ich meinen eigenen Storm zur Herstellung meiner Keramik nutzen. Bei der Verpackung setze ich auf umweltfreundliche und nachhaltige Materialien."

- Isabell